gotha.de - :: AKTUELLES :: Archiv 2014

Archiv 2014

KInderweihnachtsfeier bei L´amitié

Presse Thüringer Allgemeine

Unsere Kinderweihnachtsfeier war ein voller Erfolg

Nach oben

Besinnliche Feiertage

Nach oben

Kinderweihnachtsfeier am 13.12.2014

Am 13.12.2014 findet unsere jährliche Kinderwehnachtsfeier statt. Es warten viele Überaschungen auf Euch.

Ehrenamtspreis für Olga Stopel

Olga Stopel aus Gotha erhält den Ehrenamtspreis des Paritätischen für ihr Engagement für Asylbewerber und Flüchtlinge.

 

Neudietendorf/Gotha. Olga Stopel aus Gotha ist mit dem Ehrenamtspreis des Paritätischen in Thüringen ausgezeichnet worden. Sie betreut ehrenamtlich Flüchtlinge und Asylbewerber im Kreis Gotha. Die Probleme, mit denen Olga Stopel jeden Tag konfrontiert wird, sind vielfältig: Ärger mit Behörden, Ängste um die Familie, Schwierigkeiten beim Sprachkurs. "Sie ist der gute Geist, der über allem schwebt", sagt Ernst-Martin Stüllein, der Vorsitzende des Gothaer Vereins "L'amitié", der sich die Hilfe für Menschen mit Migrationshintergrund in Stadt und Kreis Gotha auf die Fahnen geschrieben hat. Wenn Olga Stopel Frauen berät, die allein oder mit ihren Familien gerade erst nach Deutschland gekommen sind, dann wisse sie, wovon sie spricht. Denn Olga Stopel selbst kam 2005 als Aussiedlerin aus Altai in Russland nach Deutschland. Deshalb ist ihr die Hilfe für Frauen, die sich in einer ähnlichen Situation wie sie selbst vor zehn Jahren befinden, eine Herzensangelegenheit.

Bilder Interkulturelles Kinderfest 15.10.2014

Tag der offenen Tür am 26.09.2014

Nach oben

Sankt. Petersburg! Die Stadt, ihre Leute und ihr Leben, gesehen von Elena Efimova

Ein Lichtbildervortrag über Sankt. Petersburg!

Am Donnerstag, den 04.09.2014, 17.00 Uhr in den

Vereinsräumen von L´amitie e.V. Gotha, Humboldtstraße 95,99867 Gotha.

Eintritt frei!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Die Stadt, ihre Leute und ihr Leben, gesehen von Elena Efimova.

Nach oben

Treffen der PARITÄTISCHEN Kreisgruppe Gotha 17.07.2014

In regelmäßigen Treffen der Mitgliedsorganisationen werden vordergründig die sozialpolitische Einflussnahme aber auch (Fach)Veranstaltungen vor Ort organisiert und durchgeführt. Kreisgruppenarbeit ist ein wesentlicher Baustein der Arbeit des PARITÄTISCHEN Thüringen. Das Kreisgruppenpartner-Modell als Begleit- und Unterstützungssystem vor Ort gehört zu den Kernstücken der regionalen Arbeit des PARITÄTISCHEN Thüringen.

Neben organisations- und einrichtungsübergreifenden Themen sind es inhaltliche und gestalterische Fragen (z. B. demografischer Wandel und Personalentwicklung), die in den Kreisgruppen angesprochen und diskutiert werden. Dabei spielen Fragen der Finanzierung der sozialen Infrastruktur und die Verteilung der zur Verfügung stehenden Gelder sowie die Zuständigkeiten von Land und Kommune eine zentrale Rolle.

Ein Beitrag zum besseren Miteinander

Frauentreff International

Frauen aus verschiedenen Nationen und Kulturen treffen sich in gemütlicher Atmosphäre, um ihre deutschen Sprachkenntnisse zu verbessern.

Gemeinsam planen wir Aktionen.


Jeden Mittwoch

15.30 Uhr - 17.00 Uhr

Verein Lamitié e.V. Gotha

Humboldtstraße 95

Spanischer Abend am 21.06.2014

Wir hatten gemeinsam viel Spass mit Mauricio Ernesto Contreras der uns mit spanischen Liedern erfreute. Danke an das Team für die Vorbereitung.

Nach oben

Netzwerktreffen Migration 16.06.2014

Ausstellungseröffnung "anders?-coll im Haus der generationen Waltershausen.

Die Ausstellung ist zu besichtigen vom 16.06.2014 - 20.06.2014.

Die Wanderausstellung soll anders, sie soll cool sein. Und sie soll die Sorgen, Freuden und Hoffnungen der Jugendlichen widerspiegeln. Außerdem werden die Angebote der Jugendmigrationsdienste aufgezeigt, wie Jugendliche Unterstützung zur sprachlichen, schulischen, beruflichen und sozialen Integration erfahren können.

Authentische Bilder und Texte machen die Ausstellung glaubwürdig und lebendig. Elektronische Medien – Musik und Sprache, Filme und computergestützte Quizspiele – sind interaktive Elemente, die Jugendlichen besonders ansprechen.

Veranstaltung zum Internationalen Frauentag 2014 am 07. März

Gemeinsam mit Frauen aus verschiedenen Ländern begehen wir den Internationalen Frauentag im Multikulturelles Zentrum.

Die Geschichte des Internationalen Frauentags reicht bis in die Arbeiterinnenbewegung des 19. und 20. Jahrhunderts zurück. Die Fabrikarbeiterinnen litten unter miserablen Arbeits- und Lebensbedingungen und verdienten für die gleiche Arbeit weniger als die beschäftigten Männer. Aus ihrer Not heraus streikten die Fabrikarbeiterinnen für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen, für kürzere Arbeitszeiten und gegen unzumutbare Wohn- und Lebensbedingungen. Sie standen auf im Kampf gegen Ungerechtigkeit und Diskriminierung.

Die tatsächliche Gleichbehandlung von Frauen und Männern hat sich bis heute noch nicht in allen Lebensbereichen durchgesetzt. So ist beispielsweise die Entgeltgleichheit zwischen den Geschlechtern noch lange nicht hergestellt und auch die beruflichen Aufstiegs- und Wiedereinstiegsbedingungen für Frauen sind nach wie vor schwierig.

Beginn ist 14:00 Uhr   >Einladung<

Seminar Interkulturelle Öffnung am 25.02.2014

Seminarveranstaltung zum Thema Interkulturelle Öffnung gemeinsam mit Erzieherinnen des August Köhler Knterhauses (Kita) Gotha.

Nach oben

Erwerbstätigkeit mit Duldung und Aufenthaltsgestattung

Der Arbeitsmarktzugang für Personen mit einer Duldung oder Aufenthaltsgestattung ist durch die neue Beschäftigungsverordnung stärker geöffnet woren, als dies auf den ersten Blick schien.

Mittlerweile ist unstrittig, dass auch Personen mit einer Duldung (nicht mit einer Gestattung!) ab dem ersten Tag des Aufenthalts durch die Ausländerbehörde eine Erlaubnis für alle ZAV-zustimmungsfreien Tätigkeiten erhalten können (etwa für Berufsausbildungen).

 

Quelle: Harald Löhlein

Copyright 2011 | Verein L´amitié e.V. Gotha | 99867 Gotha | Humboldtstraße 95  | Telefon: 03621/ 29340